Flugzeugkalender 2019 - airliners.de

Menge Stückpreis
bis 1 22,85 € *
ab 2 19,95 € *
ab 25 14,95 € *
ab 50 10,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • 4F-B3SY-YZ9F
Eine redaktionelle Motivauswahl, die enge Zusammenarbeit mit professionellen Fotografen und der... mehr
Produktinformationen "Flugzeugkalender 2019 - airliners.de"

Eine redaktionelle Motivauswahl, die enge Zusammenarbeit mit professionellen Fotografen und der hochwertige Offset-Bilderdruck im Großformat machen diesen Kalender zu einem unvergleichbaren Geschenk für alle, die das Fliegen lieben. 

Wir präsentieren: Den airliners.de-Flugzeugkalender 2019 

Der airliners.de-Flugzeugkalender ist so etwas wie eine Institution: Seit fast 20 Jahren zaubert er mit jeder Ausgabe gekonnt einen aktuellen Snapshot der hiesigen Luftverkehrsbranche an die Wände unzähliger Büros und Wohnungen.

Den Redakteuren von Deutschlands führendem Luftfahrt-Nachrichtenportal geht es bei der Auswahl der Motive neben einer abwechslungsreichen Mischung von Airlines und Typen auch darum, welche Themen die Branche aktuell bestimmen. Und da passiert gerade viel: Nach der Air-Berlin-Pleite sind etliche Fluggesellschaften in die entstandenen Lücken gesprungen. Allen voran die Airline auf unserem diesjährigen Titelmotiv: Easyjet hat vor allem in Berlin so schnell wie möglich Kapazitäten aufgebaut. Das ging nicht ohne Hilfe. Der „Jumbolino“ der WDL mit Easyjet-Aufkleber im Kalender ist ein Beispiel für verschiedene Wetleasing-Partner. 

Eurowings-Langstrecke und "Air-Berlin-Reste"

Neben zahlreichen Kurz- und Mittelstrecken hat derweil Eurowings etliche der ehemaligen Air-Berlin-Langstrecken übernommen. Im Kalender ist ein Airbus A340 abgebildet: Von Brussels Airlines betrieben, fliegt das Flugzeug seit Kurzem von Düsseldorf aus für den Lufthansa-Billigflieger über den Atlantik - erstmals übrigens inklusive einer echten Business Class.

Auch die Niki-Lauda-Airline Lauda Motion hat vom Air-Berlin-Aus profitiert und nach etlichem Hin und Her den Zuschlag für die Übernahme der österreichischen Air-Berlin-Tochter Niki bekommen. Der Lauda-Motion-Airbus im Kalender zeigt sogar noch das Logo der Air Berlin am Leitwerk.

Ohnehin ist der touristische Flugmarkt nach der Air-Berlin-Insolvenz in großer Bewegung. Neben Easyjet, Eurowings und Lauda Motion springen auch viele weitere Airlines in die touristischen Lücken in Richtung der beliebtesten Warmwasser-Destinationen. Germania, Azur Air Germany, Sundair, Tuifly und Condor haben ihre Flugpläne zum Teil erheblich ausgeweitet. Alle sind im Kalender vertreten. Die Kapazitätszuwächse gingen nicht überall ohne ACMI-Chartercarrier. Darum hat es in diesem Jahr auch noch ein schönes Innsbruck-Alpenmotiv einer Avantiair-Fokker in den Kalender geschafft.

Das neue Lufthansa-Blau ist auch dabei

In der Industrie dreht sich derweil aktuell viel um Airbus. Daher darf eine A350 nicht fehlen. Das neueste Airbus-Flugzeug zeigt sich im Kalender im neuen Lufthansa-Lack. 

Ein Muss-Motiv für Viele ist und bleibt derweil der größte Airbus - die A380. Unsere Wahl ist auf ein Motiv mit einer A380 der Emirates gefallen. Einerseits ist das der mit Abstand größte A380-Betreiber der Welt, andererseits kommt die Maschine seit kurzem auf allen deutschen Routen des Golf-Carriers zum Einsatz. 

Nach der Übernahme der Bombardier CSeries durch Airbus darf neben dem größten aber auch der „kleinste Airbus“ nicht fehlen: Swiss zeigt daher ihre Bombardier CS100/Airbus A220-100 im Kalender. 

 

2019-Kalender-Wohnung

 

Die Motivübersicht 2019: 

Für diese Ausgabe des beliebten Flugzeugkalenders hat die airliners.de-Redaktion aktuelle Motive zusammengestellt, die insgesamt zwölf unterschiedliche Flugzeugtypen von ebenso vielen verschiedenen Fluggesellschaften zeigen:

  • Titel: Ein Airbus A320neo der Easyjet im Endanflug
  • Januar: Abendlandung Azur Air Germany Boeing 767, Foto: Paul Buchroeder
  • Februar: WDL-Avro im Easyjet-Einsatz, „Air-to-Air“, Foto: Matthieu Douhaire
  • März: Lauda Motion Airbus A321 mit Air-Berlin-Restbemalung, Foto: Manuel EstevezR
  • April: Airbus A380 der Emirates im Flug, „Air-to-Air“, Foto: Markus Mainka
  • Mai: Eine Boeing 737 MAX der Tui beim Take-Off, Foto: Rudi Boigelot
  • Juni: Eurowings Airbus A340 landet für Trainingsflüge in Wien, Foto: Chris Jilli
  • Juli: Germania Airbus A319 im Endanflug auf Zürich, Foto: Christian Galliker
  • August: Landeanflug Lufthansa Airbus A350 in neuen Farben, Foto: Moises Mendoza
  • September: Condor Boeing 757 startet auf Teneriffa, Foto: Moises Mendoza
  • Oktober: Swiss Bombardier CS100 kurz vor dem Aufsetzen, Foto: Matthieu Douhaire
  • November: Morgenstimmung mit Avantiair Fokker 100 in Innsbruck, Foto: Peter Norz
  • Dezember: Sundair Airbus A320 rollt auf Gran Canaria zum Start, Foto: Manuel EstevezR

 

Größe: 48 x 38 cm
Weiterführende Links zu "Flugzeugkalender 2019 - airliners.de"
Zuletzt angesehen