Flugzeugkalender 2023 - airliners.de

24,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-3 Werktage

  • 4F-B3SY-YZ9F
  • Dieses Jahr sind folgende Airlines dabei: Lufthansa, Icalandair, KLM, Ita Airways, Eurowings Discover, UPS, Condor, British Airways, Aegean, Air Canada, Korean Air, Singapore Airlines
Der Kalender für alle, die das Fliegen lieben. Boeing, Airbus und mehr: Der... mehr
Produktinformationen "Flugzeugkalender 2023 - airliners.de"

Der Kalender für alle, die das Fliegen lieben. Boeing, Airbus und mehr: Der airliners.de-Flugzeugkalender 2023 zeigt eine abwechslungsreiche Auswahl von aktuellen Flugzeugtypen und Fluggesellschaften.

Die redaktionelle Motivauswahl und professionelle Fotografen - gedruckt im hochwertigen Offset-Verfahren als stabiler Großformat-Wandkalender. Das macht den airliners.de-Flugzeugkalender so besonders.

Der airliners.de-Flugzeugkalender ist eine Institution. Seit knapp zwei Jahrzehnten stellen die Redakteure von Deutschlands Luftverkehrsportal airliners.de Jahr für Jahr eine jeweils aktuelle Kollektion interessanter Motive zeitgenössischer Flugzeugtypen und Airlines zusammen.

 


Tipp: Kalender kostenlos als Treueprämie zum "airliners+ Privat"-Jahresabo

Werden Sie "airliners+ Privat"-Abonnent und wählen Sie die jährliche Abbuchung. Abonnenten mit einem laufenden Jahresabo bekommen jedes Jahr den neuen airliners.de-Flugzeugkalender gratis. 

Sie sind Abonnent mit jährlicher Abrechnung? Stellen Sie sicher, dass Sie auf airliners.de eingeloggt sind, dann können Sie Ihren Kalender als Treueprämie hier einfach sofort kostenlos abrufen. Stichtag ist der 30. November. Die Lieferung erfolgt dann Anfang Dezember. Versandkosten fallen dabei nur für Sendungen ins Ausland an.

 

Wenn das nicht klappt, lesen Sie bitte weiter:

Sie sind bereits Abonnent, aber mit monatlicher Abrechnung? Unsere "airliners+ Privat"-Abonnenten mit monatlicher Abrechnung erhalten keine Treueprämie. Sie können in Ihren airliners.de-Kontoeinstellungen aber jederzeit vor dem 30. November auf eine jährliche Abbuchung umschalten, um die Treueprämie abrufen zu können.

Ihr airliners+ Abo ist gekündigt oder bereits abgelaufen? Sie können in Ihren airliners.de-Kontoeinstellungen jederzeit vor dem 30. November ein neues Abo starten oder eine Kündigung zurücknehmen. Wählen Sie dabei die jährliche Abbuchung, um die Treueprämie abrufen zu können.

Sie haben einen airliners+ Zugang über Ihren Arbeitgeber oder über die Uni? Mitglieder mit Zugang über "airliners+ Teams" und "airliners+ Campus" erhalten leider keine Jahresprämie.

Sie sind noch kein Abonnent? Schließen Sie ein "airliners+ Privat" Abo ab und wählen Sie die jährliche Abbuchung, um die Treueprämie abrufen zu können.

 


Das ist der Flugzeugkalender 2023

Professionelle Fotografen, großformatig, im hochwertigen Offset-Druck: Der airliners.de-Flugzeugkalender ist eine Institution. Seit knapp zwei Jahrzehnten stellt die airliners.de-Redaktion Jahr für Jahr eine jeweils aktuelle Kollektion interessanter Motive zeitgenössischer Flugzeugtypen und Airlines zusammen.

 

Nach zwei anstrengenden und frustrierenden Jahren erholt sich die Luftverkehrsbranche wieder von der Corona-Pandemie. Die Menschen können endlich wieder reisen. Mit der diesjährigen Motivwahl bringt die airliners.de-Redaktion die Aufbruchsstimmung der Branche zu Ihnen nach Hause und ins Büro.

 

Nach dem Corona-bedingten Grounding gehen viele Airlines wieder in den Steigflug. Lufthansa setzt beispielsweise mit der Boeing 787 auf Wachstum. Jetzt sollen die ersten "Dreamliner" ausgeliefert werden. Daher schmückt eine Boeing 787-9 der Kranich-Airline nicht nur das Titelbild im neuen Kalender sondern auch Ihre Wand im August.

 

Eine neue Fluggesellschaft ist Ita Airways. Ein Airbus A330 der italienischen Airline erstrahlt im März in metallisch glänzendem Blau. Bis dahin werden wir wohl wissen, ob Lufthansa die Nachfolgerin der insolventen Alitalia übernehmen konnte.

In neuem Look präsentiert sich auch der Airbus A330 Neo von Condor im Juni. Der deutsche Ferienflieger startet seit April 2022 im Streifen-Design zu neuen Zielen. Die A330-Neo-Maschinen, die Condor nun nach und nach entgegennimmt, fliegen ihre Langstreckendestinationen mit blauen, grünen und sandfarbenen Streifen an.

 

Auch die Airlines auf den Januar- und September-Motiven haben ihr Aussehen gerade erst verändert: An den Seitenflossen der Icelandair-Flotte thronen seit Dezember 2021 verschiedenfarbige Balken – in diesem Fall ein Grüner, der während der Enteisung der Boeing 737 Max grell ins Dunkel leuchtet. Im Oktober fliegt das Gegenstück zur Max, ein Airbus A320 Neo, in frischem Design über die Heimat der Fluggesellschaft Aegean: Griechenland.

 

Eine Maschine, die man in Zukunft im Gegensatz zur Boeing 737 Max und zum Airbus A320 Neo immer weniger zu Gesicht bekommen wird, ist der Airbus A380. Die Corona-Pandemie hat das Schicksal des Riesenvogels bei vielen Airlines besiegelt; Neue kommen auch nicht mehr hinzu. Im November setzt ein Riese der Korean Air zur Landung in Los Angeles an.

 

Profitiert hat von der Pandemie die Luftfracht. Die Passagiermaschinen, in denen Belly-Fracht transportiert wird, waren viel weniger unterwegs. Einen Boom erlebten somit die Nurfrachter. Ein neues Exemplar, eine Boeing 747-8F von UPS, fliegt im Mai über dem tiefgrünen Wald bei Anchorage.

 

Zwölf Monate, zwölf verschiedene Flugzeugtypen: Von der Embraer 195-E2 bis zum Airbus A380.

 

Das Februar-Motiv im neuen airliners.de-Kalender ist eine Embraer 195-E2 von KLM, die vom Flughafen Amsterdam Shiphol abhebt – der Heimat der niederländischen Fluggesellschaft.

 

Im Oktober beobachten zahlreiche Zuschauer, wie ein Airbus A220 von Air Canada in den tiefroten Himmel startet. Die Regionaljets gehören jeweils zum Neuesten, was die beiden Hersteller Airbus und Bombardier zu bieten haben.

 

Bei ähnlicher Stimmung befindet sich ein Airbus A321 Neo von British Airways im Juli gerade im Landeanflug auf Newcastle. Ist Ihnen aufgefallen, dass sich British Airways bei ihren Airbus-Maschinen der Neo-Generation gegen eine "Zorro"-Maske entschieden hat?

 

Der schwarze Bereich rund um die Cockpitfenster ist ohnehin nur aufgemalt, was auch Airlines ohne Neo-Maschinen in der Flotte dazu verleitet, sie aufzupinseln. Ein Beispiel dafür ist Eurowings Discover. Ein Airbus A320 der neuen Lufthansa-Ferienfluggesellschaft darf im Kalender natürlich nicht fehlen.

 

Als Abschluss des Jahres lassen wir dann im Dezember noch einen Airbus A350 von Singapore Airlines vor winterlicher Kulisse vom Flughafen Vancouver starten. Lange Zeit verfolgten asiatische Länder eine streng geregelte Null-Covid-Strategie. Zaghaft begannen sie, sich wieder für den Tourismus zu öffnen. Mit Langstreckenflugzeugen wie dem A350 sind nun auch Ziele in Asien wieder erreichbar.

 

Die Motivübersicht 2023: 

Für diese Ausgabe des beliebten Flugzeugkalenders hat die airliners.de-Redaktion eine interessante Auswahl fantastischer Motive zusammengestellt. Der Schwerpunkt liegt wie immer auf aktuellen Flugzeugtypen und Fluggesellschaften mit Relevanz im deutschsprachigen Raum:

  • Januar: Eine Boeing 737-8 Max von Icelandair wird im winterlichen Toronto enteist. Foto: Derek Macpherson
  •  Februar: Eine Embraer 195 E-2 startet vom Flughafen Amsterdam Shiphol. Foto: Alvin Man
  •  März: Ein Airbus A330-200 der Ita Airways steht in Tel Aviv auf dem Vorfeld Foto: Moni Shafir
  •  April: Ein Airbus A320-200 von Eurowings Discover fliegt über Wolken. Foto: Eurowings Discover (CGI)
  •  Mai: Eine Boeing 747-8F von UPS fliegt über dem Wald bei Anchorage. Foto: Vincenzo Pace
  •  Juni: Ein Airbus A330-900 Neo von Condor fliegt über Berge. Foto: Condor (CGI)
  • Juli: Ein Airbus A321 Neo der British Airways im Landeanflug. Foto: NCLairpics
  •  August: Eine Boeing 787-9 von Lufthansa im Flug. Foto: Lufthansa (CGI)
  •  September: Ein Airbus A320 Neo von Aegean im Flug. Foto: Aegean
  •  Oktober: Ein Airbus A220-300 von Air Canada startet. Foto: Derek Macpherson
  •  November: Ein Airbus A380-800 im Landeanflug auf den Flughafen Los Angeles. Foto: Alvin Man
  •  Dezember: Ein Airbus A350-900 von Singapore Airlines startet am Flughafen Vancouver. Foto: Alvin Man

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Flugzeugkalender 2023 ist auch auf Amazon erhältlich. 

Größe: 48 x 38 cm
Weiterführende Links zu "Flugzeugkalender 2023 - airliners.de"
Zuletzt angesehen